Abonnieren Sie unsere Nachrichten als rss.

Bareos Company News Reader

Bareos 14.2 veröffentlicht

 

Die stabile Bareos Version 14.2 ist nun offiziell freigegeben. Im Zuge der fast 3-monatigen Betaphase erreicht die 14.2 die gewohne Qualität und Stabilität. In dem seit dem vorangegangenen Release Jahr haben die Entwickler wieder etliche Features hinzugefügt.

Ganz wesentlich verbessert wurde die Windows Integration: so sind jetzt auch die Bareos Serverkomponenten unter Windows erhältlich, die VSS Unterstützung wurde deutlich ausgebaut. Das Windows Encrypted Filesystem wird ebenso unterstützt wie das Registry Attribut NotToBackup - damit können Windows Anwendungen etwa temporär genutzte Dateien explizit vom Backup ausschließen.

Neu ist ebenfalls das Python Plugin Interface. Entwickler können nun in Python Plugins entwickeln, um z.B. applikationsspezifische Backupprozesse oder Anbindungen an Monitoring- und Ticketsysteme zu implementieren.

Mit Bareos in die Cloud: durch die native Unterstützung der Cloud-Storage Systeme Ceph und Gluster können Backups direkt auf Cloud-Backends geschrieben werden - sicher möglich dank Transport- und Datenverschlüsselung.

Unter der Haube wurde der Code weiter erneuert, insbesondere wurden alle 'high impact' Funde des automatischen Code Analyse Tools Coverity behoben.

Das Projekt stellt Installations-Repositories für viele Linux Varianten und Linux für 14.2 unter download.bareos.org zum Download bereit, der Quellcode steht unter der Open Source Lizenz AGPL und ist auf GITHub veröffentlicht.

Für professionelle Anwender bietet die Firma Bareos GmbH & Co. KG zudem auf Subscription Basis Repositories an, dort werden fortwährend gewartete und ausgiebig getestete Maintenance Pakete mit Bugfixes und Feature Updates veröffentlicht. Auf der Subscription aufbauend bietet Bareos zusammen mit einem Partnernetzwerk Consulting und Support für Bareos Installationen.

Die Entwickler arbeiten derweil bereits an neuen Features wie einem verbesserten Web-Frontend und einem VMWare Plugin zum Sichern und Wiederherstellen von virtuellen Maschinen.

Weitere Informationen:

Zurück