Abonnieren Sie unsere Nachrichten als rss.

Bareos Company News Reader

Bareos-Entwickler: Neuigkeiten

Neue Sicherheitsrichtlinie

Unser Entwicklungsteam kümmert sich nicht nur um den Master-Branch, sondern auch um die jeweils drei letzten Major-Releases (derzeit 19.2, 18.2 und 17.2). Wenn wir zwischendurch Maintenance-Releases veröffentlichen, dann bauen wir Pakete nur für Kunden mit Bareos Subscription. Behebt ein solches Release jedoch ein kritisches Problem, dann veröffentlichen wir unter Umständen auch Pakete für alle anderen.

 

Wie immer gilt: Bareos ist Open-Source-Software, daher stehen immer alle Quellen zum Bauen eigener Pakete zu Verfügung. Wenn Sie ein sicherheitsrelevantes Problem in Bareos finden, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an security@bareos.org – wir werden versuchen, innerhalb von zwei Tagen zu antworten.

 

Plugins für den File Daemon

Wir haben an einigen Plugins für den Bareos File Daemon gearbeitet, der auf den Clientrechnern installiert ist:

  • Sichern und Wiederherstellen von entfernten PostgreSQL-Datenbanken
  • Das Apache-libcloud-Plugin sichert Objekte aus Backends, die das S3-Protokoll unterstützen. Das Plugin ist derzeit noch als experimentell gekennzeichnet, aber wir arbeiten daran. In dem Zusammenhang suchen wir nach Hilfe bei der Finanzierung – setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.
  • Auch das Split-Jobs-Plugin ist noch experimentell. Es teilt große Filesets automatisch in n Teile auf, und jeder Teil kann durch einen inkrementellen Job gesichert werden; die inkrementellen Jobs können parallel laufen.

Storage Daemon: Droplet-Backend

Das Backend bareos-storage-droplet dient zum Zugriff auf von libdroplet unterstützte Speicher, vor allem per S3-Schnittstelle. Das Backend ist nun Teil von Bareos, sodass die Installation des Pakets bareos-storage-droplet entfällt. Außerdem enthält das Backend nun Unterstützung für RHEL 8.

 

Verbesserungen für das WebUI

Auch unsere grafische Webschnittstelle hat einige neue Funktionen bekommen:

  • Dateiberechtigungen werden jetzt im Restore-Dateibaum angezeigt.
  • Restore-Dialog: Ort der Wiederherstellung und Dateiersetzung sind jetzt automatisch mit den Werten der Direktive der ausgewählten Restore-Job-Ressource ausgefüllt.
  • Es gibt jetzt Suchfilter für jede Tabellenspalte.
  • Wir haben auch einen Schieberegler eingebaut, um die angezeigte Datenmenge in der Job-Tabelle anzupassen.
  • Wir haben die Lokalisierung der Webschnittstelle aktualisiert.

 

Bareos WebUI

Pakete auf PyPI.org

python-bareos und bareos-fuse sind jetzt über den Python Package Index (PyPI) verfügbar und können einfach über den Befehl pip install installiert werden. python-bareos ist ein Python-Modul zur Interaktion mit Bareos. Es kommuniziert mit dem Director und ermöglicht den Zugriff auf Befehle der bconsole. bareos-fuse kann verwendet werden, um auf Bareos-Informationen und Backups über virtuelle Dateisysteme unter Linux zuzugreifen.

Warnmeldungen bei fehlerhafter Konfiguration

Einige Befehle geben nun detailliertere Informationen aus. So gibt es etwa einen neuen bconsole-Befehl namens status configuration, der veraltete und problematische Konfigurationen vom Bareos Director anzeigt. Alle drei Daemons geben außerdem vorhandene Warnungen aus, wenn sie mit -t aufgerufen werden. Auch das status-Kommando (status dir, status client und status storage) ist nun informativer und warnt vor fehlerhafter Konfiguration des jeweiligen Daemons.

 

End of Life für MySQL-Support

Mit Erscheinen der Bareos-Version 21 werden wir die Unterstützung für MySQL-Katalog-Datenbanken einstellen. Aus diesem Grund haben wir bereits vor einiger Zeit das Tool bareos-dbcopy veröffentlicht. Bitte migrieren Sie rechtzeitig auf PostgreSQL.

 

Solaris-Support

Die Unterstützung für Solaris ist zurück, und Bareos lässt sich jetzt unter Solaris 11.4 SPARC und x64 kompilieren. Fertige Pakete stehen in den Subscription-Repositorys bereit.

 

Ausprobieren erwünscht!

Pakete mit den beschriebenen neuen Features sowie Fehlerkorrekturen sind in unseren Nightly-Repositorys erhältlich. Die Quellen finden Sie wie immer unter GitHub. Falls Sie Fragen haben, diskutieren Sie gerne mit uns und anderen Nutzern auf der Mailingliste oder kontaktieren Sie uns, falls Sie offiziellen Bareos-Support wünschen. Wir freuen uns immer über Ihr Feedback!

Zurück