Marco van Wieringen

Marco van Wieringen entwickelte bereits während seines Studiums "Datacommunications" an der Fachhochschule Den Haag u.a. das Linux diskquota subsystem. Nach dem Abschluss als Ingenieur begann er zunächst als angestellter IT Consultant, bevor er 1997 die ELM Consultancy B.V. mitgründete. Als Experte für große UNIX Installationen war er u.a. für ING, SHELL, Rabobank, HP Enterprise Services, SUN professional services tätig. Schwerpunkte waren Storage- und Netzwerk Projekte, sowie Migrationen von Unix nach Linux. Seit 2008 programmiert er als Open Source Entwickler am Bacula Projekt mit, startete 2010 den Bareos Fork und ist Mitgründer der Bareos GmbH & Co. KG.

Philipp Storz

Diplom-Informatiker (FH) Philipp Storz studierte Technische Informatik an der Fachhochschule Köln. Seine Diplomarbeit beschäftigte sich mit der Leistungsmessung und Netzüberwachung an industriellen Wechselstromnetzen mit digitalem Signalprozessor. Nach seinem Studium arbeitete er als Entwicklungsingenieur für Hard- und Software bei einem Hersteller für Messdatenerfassungssysteme. Von 2001 bis 2003 war er als Consultant bei der Suse Linux AG in Sankt Augustin beschäftigt. Anschließend war er Mitgründer der Open Source Beratungsfirma dass IT. Heute ist er einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Bareos GmbH & Co. KG. Nebenbei schrieb er das erste Buch zu Bacula, erschienen bei Open Source Press.

Stephan Dühr

Stephan Dühr absolvierte an der FernUniversität Hagen eine Ausbildung zum Mathematisch-technischen Assistenten. Es folgten Tätigkeiten als Organisationsprogrammierer bei der ferrocontrol GmbH und als Linux Support Techniker bei ID-PRO. Von 2001 bis 2003 war Stephan Dühr als Linux Systemberater bei der Suse Linux AG tätig. In dieser Zeit war er unter anderem maßgeblich an der Implementierung des SmartClient Framework bei der Debeka und der Stuttgarter Versicherung beteiligt. Anschließend war er Mitgründer der Open Source Beratungsfirma dass IT, heute ist er einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Bareos GmbH & Co. KG.

Maik Außendorf

Diplom-Mathematiker Maik Außendorf studierte Mathematik und Informatik in Münster. Im Mittelpunkt der Diplomarbeit stand die Implementierung eines künstlichen neuronalen Netzes in C++ unter Solaris und Linux. Nach dem Studium arbeitete er als SAP-Berater in der Kolumbianischen Niederlassung der Siemens AG. Von 1999 bis 2003 war er als Linux-Systemberater und Geschäftsstellenleiter bei der Suse Linux AG St. Augustin tätig. In dieser Zeit hat er Linux basierte Kundenprojekte sowohl in puncto Konzeption als auch hinsichtlich Implementierung und Projektleitung durchgeführt. Anschließend war er Mitgründer der Open Source Beratungsfirma dass IT, nebenbei ist er Mitautor des Linux Manager Guide von Susepress. Heute ist er einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Bareos GmbH & Co. KG.

Jörg Steffens

Diplom-Informatiker Jörg Steffens studierte Informatik und Volkswirtschaftslehre in Bonn. Seine Diplomarbeit verfasste er bei der GMD-Forschungszentrum für Informationstechnik GmbH zum Thema künstliche Intelligenz und Robotik. Anschließend war er als Entwickler und Projektmanager bei Mountside Software Engineering in den Niederlanden tätig. Von 2000 bis 2003 war er als Linux-Systemberater bei der Suse Linux AG beschäftigt. In dieser Zeit hat Jörg Steffens unter anderem die Architektur für das SmartClient System entworfen, und zeichnete als technischer Projektleiter für die Umsetzung bei der Debeka und der Stuttgarter Versicherung verantwortlich. Anschließend war er Mitgründer der Open Source Beratungsfirma dass IT, heute ist er einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Bareos GmbH & Co. KG.