Neues PostgreSQL-Plugin für Bareos veröffentlicht

Unsere Backup-Software hat eine neue Erweiterung: bareos-filedaemon-postgres-python-plugin ist ein in Python geschriebenes Werkzeug. Das PostgreSQL-Plugin für Bareos verwendet die Standard-API PostgreSQL-Sicherungsroutinen.

Das PostgreSQL-Plugin für Bareos verwendet die Standard-API PostgreSQL-Sicherungsroutinen.

Die Erweiterung benötigt PostgreSQL-Version 9.x oder neuer und steht ab sofort im Community-Repository Experimental/Nightly zum Download bereit. Es ist geplant, das neue Plugin in die kommende Bareos-Version 20.x aufzunehmen. Auch das Handbuch hat ein neues Kapitel, das die Installation und den Einsatz beschreibt.

Kurz zusammengefasst: Man teilt PostgreSQL über ein spezielles Statement (SELECT pg_start_backup()) mit, dass ein Backup geplant ist. Danach werden die Datenbank-Dateien inklusive der Konfiguration gesichert. Wenn das Backup abgeschlossen ist, wird Postgres über das SELECT pg_stop_backup() Statement benachrichtigt. Postgres schreibt nun Logdateien mit Informationen über die Transaktionen, die während des Backup-Prozesses gelaufen sind, so genannte WAL (write ahead logfiles). Ganz zum Schluss erfolgt eine Sicherung dieser neu geschriebenen Protokolle durch das Plugin.

Die Features des neuen PostgreSQL-Plugins:

  • inkrementelle Backups
  • Point-in-Time Recovery (PIT)
  • Sicherungen, die schnell und zuverlässig abgeschlossen werden
  • Unterbrechungsfreie Transaktionsverarbeitung während der Backups
  • spart Plattenplatz und Netzwerk-Bandbreite
  • verbesserte Uptime aufgrund schneller Restore-Prozesse

Kommentar verfassen

Wir erfassen keine E-Mailadresse. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Scroll to Top